Diskussion über die Bedeutung der Religion im säkularen Staat

Download

 

 

 

Bei einem Symposium mit Vertretern des Christentums, Judentums und des Islams wurde die Rolle von Religionen in der Demokratie diskutiert. Einigkeit herrschte darüber, radikale Strömungen abzulehnen. Doch manche Fragen blieben offen.

(…)

Ercan Karakoyun, Vorsitzender der Stiftung Dialog und Bildung, sagte, dass sich die Frage nach der Vereinbarkeit von Islam und Demokratie nicht stelle – die Muslime seien heute ein Teil der Gesellschaft. Auch Karakoyuns Stiftung gehört zur Gülen-Bewegung. Deshalb fragte ihn die Moderatorin, ob deren Engagement zur Entstehung von Parallelstrukturen beitrage. Karakoyun verneinte dies. Man sei aktiv im interreligiösen Dialog und werbe für eine „zeitgemäße Interpretation des Islams.“ Außerdem wolle man Kindern beibringen, „wie toll unser Grundgesetz ist.“

Quelle: http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/tuebingen_artikel,-Diskussion-ueber-die-Bedeutung-der-Religion-im-saekularen-Staat-_arid,283017.html

Please follow and like us: