Gülen-Anhänger behauptet: Erdogan wusste von Putsch

Ercan Karakoyun, Vorsitzender einer Gülen-nahen Stiftung in Berlin, bestreitet vehement, dass die Gülen-Bewegung für den Putsch verantwortlich sei. Gülen wirft Erdogan „Hexenjagd“ vor.

Ercan Karakoyun, ein Anhänger des Predigers Fethullah Gülen, wirft dem türkischen Präsident Recep Tayyip Erdogan vor, vom Putsch vom 15. Juli des Vorjahres gewusst zu haben.

„Erdogan wusste vom Putsch und hat ihn nicht verhindert, sondern versucht, die Situation für sich zu gewinnen. Ich glaube, dass er den Tod von 250 Menschen in Kauf genommen hat, um seine Macht zu sichern“, erklärte Karakoyun in einem Interview mit der Presse (Samstagsausgabe).

Der Vorsitzende der Gülen-nahen Stiftung Dialog und Bildung in Berlin bestritt vehement die Behauptung der türkischen Regierung, seine Bewegung sei für den gescheiterten Putschversuch verantwortlich. Entsprechende Geständnisse nach der Putschnacht halte er nicht für glaubwürdig. Sie seien unter Gewalt und Folter entstanden.

Please follow and like us: