Interview mit Sprecher der Gülen-Bewegung „Wir werden beschimpft und bedroht“

Herr Karakoyun, haben Sie Urlaub in der Türkei gemacht?

Nein, mir wurde letzten Sommer schon ein Einreiseverbot in die Türkei erteilt. Weil ich mich in deutschen Medien kritisch über die türkische Politik geäußert hatte, war ich Präsident Erdogan ein Dorn im Auge. Man teilte mir am Ende meines Urlaubs mit, dass ich nicht wiederzukommen bräuchte.

Was wirft man Ihnen vor?

Man hatte offenbar meine Twitter- und Facebook-Accounts kontrolliert und war zu der Erkenntnis gelangt, da ist jemand, der mit Hizmet, sprich der Gülen-Bewegung, in Verbindung steht.

weiterlesen…

Please follow and like us: