Türkische Flüchtlinge in Griechenland: Neues Kapitel zwischen Griechen und Türken.

🇹🇷🇬🇷🇩🇪 Immer mehr Türken bitten um Asyl in Griechenland. Sie fliehen vor #Erdogan und seinem Unrechtsregime. Wer Geld hat, investiert am griechischen Immobilienmarkt oder gründet ein kleines Unternehmen. Alle anderen suchen nach Alternativen, um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Einige von ihnen habe ich in den letzten Tagen kennengelernt. Die meisten von ihnen sind LehrerInnen, AkademikerInnen und UnternehmerInnen. Hier sind sie frei und wollen ein neues Leben beginnen. Die meisten von ihnen sind erst seit einigen Monaten hier. Allerdings gibt es bereits hunderte interessanter Begegnungen und Ereignisse, von denen sie mit Tränen in den Augen berichten. Mal ist es der Wohnungseigentümer, der der ganzen Familie nun kostenlos griechisch beibringt, mal die ältere Dame, die zum Essen einlädt, mal der Opa, der dem Neuankömmling eine Nähmaschine schenkt, damit der geflohene Schneider wieder Anzüge nähen kann.

Mein Fazit: Die Griechen sind sehr sehr gastfreundlich. Diese Türken sind im Land willkommen, obwohl das Verhältnis zwischen Griechen und Türken politisch stets angespannt war. Viele Klischees brechen nun auf. Etliche Türken sehen in dem Nachbarland nicht mehr den Rivalen, sondern einen Staat, der Menschen in Not Schutz und Unterkunft bietet. Die Griechen würdigen den Widerstand dieser gebildeten Gläubigen Türken gegen Erdogans autoritäre Regierung.

Vieles sieht also nach einer neuen Chance für den griechisch-türkischen Dialog aus! Vielleicht ist das ein Trost, bei all dem Unrecht, dass die Hizmet-Engagierten derzeit erleben müssen!

Please follow and like us: