TAZ Rezension:

Buch über die Gülen-Bewegung

Gegen den Putsch

Ercan Karakoyun, Sprecher der Gülen-Bewegung, zeigt sich in seinem Buch reumütig. Er sei für Demokratie, ein Putsch sei nicht demokratisch.

Die Gülen-Bewegung polarisiert. Die einen sehen sie als für Bildung engagierte Vertreter eines modernen Islam, der mit demokratischen Werten kompatibel ist. Ihre Gegner stilisieren sie zur globalen Terrororganisation. Die türkische Regierung macht das Netzwerk für den Putschversuch vom Sommer 2016 verantwortlich, bislang ohne dafür Belege zu liefern. Zehntausende Gülenisten in der Türkei wurden verhaftet.

Hier weiterlesen: http://www.taz.de/!5383969/

Please follow and like us: