Publikationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bücher:

  1. Die Gülen Bewegung. Was sie ist, was sie will. Herder Verlag 2017
  2. Herausgeber von: Gülen, Fethullah: Was ich denke, Was ich Glaube. Herder Verlag (2014)
  3. Muslime zwischen Tradition und Moderne – Die Gülen-Bewegung als Brücke zwischen den Kulturen (2010) (gemeinsam mit Walter Homolka, Admiel Kosman, Johann Hafner) Herder Verlag, Freiburg
  4. (mit Till Jenssen) Einfluss von Siedlungsstruktur und Siedlungsentwicklung auf Infrastrukturkosten  (2005): Universität Dortmund

Aufsätze

  1. Fethullah Gülens Ideen im Kontext moderner europäischer Werte. In: Eißler, Friedmann (Hg.): Die Gülen-Bewegung (Hizmet). EZW Texte (2015)
  2. The Hizmet Movement and the Integration of Muslims in Germany. In: Çelik, Gürkan / Leman, Johan / Steenbrink, Karel (eds.): Gülen-Inspired Hizmet in Europe. Peter Lang, Dieux, Hommes et Religions (2015)
  3. Gülen und die europäische Union. In: Materialien zu Dialog und Bildung. Heft 1/2014
  4. Gemeinsam vor Gott: Gebet und Spiritualität. In: Meißner, Volker (2014) et al.: Handbuch christlich-islamischer Dialog. Herder Verlag Freiburg
  5. Fethullah Gülen: Ein moderner Intellektueller. In: Bultmann, Christoph (2011): Die Gülen-Bewegung im Kontext Europas. Aschendorff-Verlag Münster
  6. Fethullah Gülens Position zum EU-Beitritt. In: Ermagan, Ismail: Die Europäische Union und der Beitritt der Türkei (2011)
  7. Prozesse der Veränderung journalistisch begleiten. In: politik und kultur, Zeitung des Deutschen Kulturrates 04/2011
  8. Transnationaler Lokalpatriotismus: Der Beitrag der Gülen-Bewegung zur Integration. In: Homolka, Walter (u.a.) (2010): Herder Verlag
  9. Die Sozialstruktur Jugendlicher Muslime in Deutschland. In: Wensierski, Hans-Jürgen von/Lübcke, Claudia (Hrsg.): Junge Muslime in Deutschland. Lebenslagen, Aufwachsprozesse und Jugendkulturen. Opladen: Barbara Budrich. 2007
  10. (mit Till Jenssen) Zwischen Schrumpfung und Wachstum: Welche Wirkungen haben Infrastrukturkosten? In: Flächenmanagement und Bodenordnung, Heft 3/2006

Ersten Kommentar schreiben

Antworten