Gülen-Bewegung gibt sich selbstkritisch

5. Januar 2018 Ercan Karakoyun 0

Der Stiftungsvorsitzende Karakoyun räumt die mangelnde Transparenz der Gülen-Bewegung ein. Die Zahl der Schüler in Deutschland geht stark zurück. Seit dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei im Sommer 2016 sind die deutsch-türkischen Beziehungen angespannt. Kritiker des türkischen Präsidenten Recep Tayyip [weiterlesen]

„Wir wollen nicht missionieren“

14. Juni 2017 Ercan Karakoyun 0

Der 36-jährige Ercan Karakoyun leitet die „Stiftung Dialog und Bildung“, die bekannteste Institution der Gülen-Anhänger in Deutschland. Im Interview spricht er über den Putschversuch in der Türkei – und über Kritik an der eigentlich „Hizmet“ genannten Bewegung. Nach dem Putschversuch [weiterlesen]

TAZ Rezension:

12. Mai 2017 Ercan Karakoyun 0

Buch über die Gülen-Bewegung Gegen den Putsch Ercan Karakoyun, Sprecher der Gülen-Bewegung, zeigt sich in seinem Buch reumütig. Er sei für Demokratie, ein Putsch sei nicht demokratisch. Die Gülen-Bewegung polarisiert. Die einen sehen sie als für Bildung engagierte Vertreter eines [weiterlesen]

»Heute gelte ich als Terrorist«

4. Januar 2017 Ercan Karakoyun 0

Ercan Karakoyun, ein führender Kopf der Gülen-Bewegung in Deutschland, über Anfeindungen und Transparenz. Herr Karakoyun, wie sind Sie zur Gülen-Bewegung gekommen? Während meiner Abiturzeit in Schwerte lernte ich in der DITIB-Moschee zwei Männer kennen, die mir imponierten. Der eine war [weiterlesen]

Kein Bild

Angela Merkel hat recht

8. Oktober 2015 Ercan Karakoyun 0

Ich denke, dass Angela ‪Merkel genau das Richtige getan hat. Sie hat Menschen, deren Heimat brennt – unabhängig von ihrer Religion – die Hand gereicht und ihnen eine Unterkunft gegeben. Sie hat für mehr Engagement geworben und eine Welle der [weiterlesen]

Kein Bild

Opferfest und Hilfe für Flüchtlinge

8. Oktober 2015 Ercan Karakoyun 0

Wir haben ein weiteres Opferfest hinter uns. Ich sitze gerade in der Vorstellungs-Präsentation der Hilfsorganisation ‪TimetoHelp. Die Spender aus Deutschland haben in 26 Ländern 400.000 Bedürftigen geholfen. Insgesamt waren 800 Helfer in Afrika, Asien und im Balkan unterwegs. Das besondere [weiterlesen]